Liebe Freund*innen des ZEGG,

unser Sommercamp wird definitiv stattfinden! Und trotz Corona bleibt das ZEGG ein Ort der Begegnung. Denn in den gesetzlichen Abstandsregeln ist die Möglichkeit angelegt, viel stärker im Selbstkontakt zu sein und auch viel achtsamer in Kontakt zu gehen als sonst. Und vielleicht entsteht dadurch sogar mehr Nähe und Intimität, als wenn wir auf herkömmliche Weise in Kontakt gehen. Lasst uns die Zwischenräume explorieren! Wer weiß, was daraus alles entsteht...

Wegen Corona wird es ein kleineres, intimes Sommercamp mit etwa 150 Erwachsenen werden, leider ohne Kinder- und Jugendcamp. Das finden wir sehr schade! Selbstverständlich müssen wir eine Infrastruktur bereitstellen, die die Einhaltung der geltenden Corona-Abstandsregeln ermöglicht. Eine Maskenpflicht besteht nicht, und wir hoffen auf weitere Lockerungen.

Meldet euch an – wir haben ein liebevolles und inhaltlich dichtes Camp für euch vorbereitet! Und die gute Nachricht für alle, die nicht zu uns kommen können: Alle Vorträge, die vormittags stattfinden, werden online gestreamt, (auf Deutsch und später als Aufzeichnung mit englischer Übersetzung).

Das Thema Kulturwandel ist aktueller denn je. Erforsche mit uns, was für uns alle ein gutes Leben ausmacht! Und was es heißt, in Zeiten der Krise als Gesellschaft eine Resilienz aufzubauen und dabei auch berührbar zu bleiben. Bleibt mit uns an der Vision einer berührbaren Gesellschaft dran! Es ist grade jetzt wichtig, dass diese in unseren Herzen lebt und in unseren Haltungen weiter durchscheint.

Wir freuen uns auf euch!
Achim Ecker, Ina Meyer-Stoll, Christian Bliss und die ZEGG-Gemeinschaft

 

Stand: 30.06.2020