Ergebnisse / Material

Herzlich Willkommen zum Nachklang des Sommercamps!

Hier findest du Ausschnitte aus den Vormittagen, Interviews, Infos zu den Mitgestalter*innen des Pre-camps(Beschreibung findest du unter "Interviews, Ausschnitte...) und ihrer Organisationen sowie Termine div. kommender Aktionen.
Ausserdem noch links zu interessanten weiterführenden Filmen und Artikeln. Viel Inspiration dir beim stöbern und ansehen!

Möge der eine oder andere Impuls dich inspirieren und ermutigen, dich auch als Teil der gerade stattfindenden Veränderungsbewegung zu begreifen! Denn all dass war erst der Anfang einer immer größer werdenden Bewegung und Veränderung! Be part!

Wir freuen uns jedenfalls dich bald wiederzusehen und dieses erfahrene Wissen der Verbundenheit weiter zu vertiefen!
Herzliche Grüße von 
der ZEGG-Gemeinschaft


P.S. Ein Termin schon mal vorweg: 20. September ist weltweiter Klimastreik - initiiert von Fridays for future und viele Organisationen und Bewegungen sind hierfür am kooperieren und sich am verbinden. Also unbedingt hinkommen und weiterverbreiten - Stand for it und für alle zukünftigen Generationen!

P.PS. Da Videos und Audios schneiden sowie Dokumentation ziemlich viel Arbeit ist, freuen wir uns über deine Spende um damit noch mehr Audio- und Videomaterial hier zur Verfügung stellen zu können. Jeder Betrag ist willkommen und freut uns! Auf das all diese Inspirationen sich in die Welt verstreuen mögen! Bitte bei Verwendungszweck: "Spende Dokumentation SC 19" anführen. Merci

ZEGG gGmbH
IBAN: DE46 4306 0967 4006 7269 01
BIC: GENODEM1GLS

 Spenden

Danke!

 

Ausschnitte aus den Vormittagen

Sommercamp Sonntag 28. Juli: Zusammenfassung der Ereignisse im Pre-camp

Das Pre-camp war eine Forschungswoche von 24 Menschen, die entweder im Inneren Wandel oder/und äußeren Wandel tätig sind. Sie erkundeten die Fragen: Wie kann tiefere Kooperation stattfinden und daraus ein co-kreatives und kollektiv intelligentes Feld entstehen? Was sind die trennenden Strukturen die dies verhindern und was braucht es um diese aufzulösen bzw. zu integrieren?
Letztendlich verfolgen wir(auch nach dem Pre-camp) die Absicht möglichst viele Organisationen und Bewegungen auf einer "menschlichen" Ebene zusammenzubringen, um mit ihnen und ihren Mitgliedern eine möglichst große Wirkkraft zu entfalten, die die notwendigen sozialen und ökologischen Veränderungen in die Welt bringt!

An ihrem letzten Tag berichteten die Mitgestalter*innen des Pre-camps von ihrem Prozess und ihren Erkenntnissen aus dieser Woche. Kaa Faensen fasste den Prozess in diesem 10 minütigen clip zusammen.

Graphic Recording Precamp

 

Und hier noch der link zur Performance des Pre-Camps zum Thema: "Umgang mit der Klimakrise - Der rosarote Elefant"

 

Sommercamp Samstag 3. August: Jascha Rohr erklärt das Feldprozessmodell

Folien Jascha Rohr

 

Sommercamp Mittwoch 31. Juli 2019
Ina Meyer-Stoll: "Grundgedanken über Liebe als Haltung"

 

Sommercamp Donnerstag 1. August 2019
Dolores Richter: "Was ist Vertrauen"

 

Sommercamp Freitag 2. August 2019
Achim Ecker: "Perspektivwechsel"

 

die Queer Community am Sommercamp

 Der Text dazu: pdfStonewall_im_ZEGG_31-07-2019_de.pdf

 

Interviews aus dem Precamp und dem Sommercamp

Interview mit Jascha Rohr am letzten Tag des Sommercamps

 

Interview mit Thomas Prudlo am letzten Tag des Sommercamps

 

Interview mit Simon Kornhäusl aus dem Pre-camp

 

Interview mit Kaa Faensen aus dem Pre-camp

 

Interview mit Sanaz Rassuli aus dem Pre-camp

Termine & Aktuelles aus dem Precamp

Termine, um am Wandel mitzugestalten sowie die Menschen des „Precamps“ und die Organisationen und Initiativen, die dahinter stehen oder mit denen sie sich verbunden fühlen:

August

29.8.–1.9.2019
Movement In-Between
leoms5.wixsite.com/transformationarts/workshops

September

4.–11.9.2019
Tokkoh – Next GEN community
www.tokkoh.ch

20.  weltweiter KLIMA STREIK - unbedingt mitmachen und weitersagen! www.wwf.de https://fridaysforfuture.de/

20.–27.9.2019
WE4Future-Camp vorm Kanzlerinamt Berlin
we4future-camp.de

Oktober

5.–12.10.2019
Sensing the Change
Eine somatisch-politische Reise (Akademie für angewandtes gutes Leben, Nordschwarzwald)
www.sensingthechange.com

ab 7.10.2019
Rebel without Borders
ab dem 7. Oktober ruft Extinction Rebellion auf to "Rebel without Borders" u.a. in Berlin.
"Ab 7. Oktober werden wir durch eine internationale Rebellion Städte und somit die alltäglichen Routinen, die unsere Lebensgrundlagen zerstören, blockieren. Neben Berlin stehen auch London, Paris und New York im Zentrum des friedlichen Aufstandes. Wr werden Tausende sein, die sich in den gewaltfreien zivilen Ungehorsam begeben, damit die Regierungen endlich angemessen auf die Klimakrise reagieren. Wir werden gemeinsam auf Straßen und Plätzen rebellieren und verharren - und das friedlich, kreativ und bunt."

8.–20.10.2019
Initiativwochenende Standing with the Earth
www.standing-with-the-earth.com

Charles Eisenstein in Europa mit seinem neuen Buch „Klimawandel“
https://www.facebook.com/groups/charleseisensteinineurope/ 

November

15.11.2019
Demokratie - Kunst - Aktion vor dem Reichstag
Wir – tausende Menschen – versammeln uns im Namen der Demokratie. Gemeinsam schaffen wir ein lebendiges Kunstwerk. Von oben betrachtet sind wir eins: Ein Symbol für die Demokratie. Das machen wir am 15. November, dem Tag für die Demokratie, mit dem Aktionskünstler John Quigley und dem Bürgerrat Demokratie in Berlin sichtbar.
Wir begegnen uns, wir werden gemeinsam kreativ, wir finden neue Ausdrucksformen und Lösungen - das ist die Demokratie der Zukunft. Am Tag für die Demokratie schaffen wir ein Bild dafür: alle Generationen, Menschen mit ganz unterschiedlichen Interessen, Erfahrungen, Religionen, Zielen und Hoffnungen wirken über Grenzen hinweg zusammen. Angeleitet von Aktionskünstler John Quigley findet jede*r Platz im Demokratie-Kunstwerk, das erst aus der Vogelperspektive seine volle Wirkung entfaltet. Die Luftaufnahmen sollen durchs Land und um die Welt gehen.
Unsere Botschaft: Wir alle gestalten die Demokratie. Sei dabei!

Fortlaufend

Standing with the Earth als (tägliche) Praxis, Informationen und bald auch die Möglichkeit, Orte und Zeiten einzutragen: www.standing-with-the-earth.com

Aktivisten des Wandels (Mitgestalter*innen des PreCamps)

...die Menschen des Sommercamp "Precamps“

Leo Schwickerath und Hendryk Obenaus

Leadership³ begleitet als selbstorganisiertes Netzwerk seit über sieben Jahren Individuen und Organisationen zu dem Themenfeld kollektive Führung. Wir unterstützen die persönliche und professionelle Entwicklung von Einzelpersonen und Teams. Zentrales Anliegen ist das Entstehen einer durch Vertrauen und Wertschätzung geprägten Unternehmenskultur und lebendiger Organisationsstrukturen. Dabei leben wir selbst, was wir teilen, und experimentieren mit unserer eigenen Organisation mit neuen Führungsansätzen.
www.leadershiphoch3.de

Anselm Renn

Pressesprecher von Mehr Demokratie e.V.
https://www.mehr-demokratie.de
https://www.buergerrat.de/
https://www.youtube.com/watch?v=3NBrplcVm0c

Heike Pourian

Wandelforscherin,Tänzerin, Autorin von “Eine berührbare Welt“. Sie lädt Menschen zum Spüren und zur Selbstermächtigung ein, weil sie erlebt, welche starke und verbindende politische Gestaltungskraft dem Sinnlichen, Lustvollen, Spielerischen innewohnt. Sie lebt in der Akademie für angewandets gutes Leben. Ihr Herzensprojekt, Standing with the Earth ruft dazu auf, sich öffentlich zu versammeln und in Verbundenheit mit der Erde zu stehen, um ein Zeichen zu setzen, dass das Abgetrenntsein vom Organismus Erde das Kernproblem unserer Um-und Inweltkrise ist.
www.beruehrbarewelt.de
www.gutes-leben-akademie.de
www.sensingthechange.com
www.standing-with-the-earth.com

Karim Dillhöfer

UNESCO MA Program in Peace Studies, Univ. Innsbruck; NextGEN Deutschland; Projekt 'Zähne putzen - Verarbeitungsräume für Aktivisti in Kommunen und Gemeinschaften'forscht zu ganzheitlichen Perspektiven auf sozial-ökologischen Wandel. Was braucht es, damit wir mit unserem Aktivismus wirkliche Resonanz erzeugen? Wie können wir die Misstände unserer Welt aufzeigen, ohne wiederum an kollektiven Abwehr- und Verdrändungsmechanismen abzuprallen. Wie können wir für etwas kämpfen, ohne dabei die Rolle des Feindes gleich mit zu erzeugen? Was bedeuten Würde und Empathie im Aktivismus, was Spititualität? Was braucht es damit Menschen die ökologische Krise unserer Zeit gleichermaßen als Bedrohung UND Wandlungsmöglichkeit sehen können?

Martina Krohn und Sandra Doneck

aktiv bei Extinction Rebellion (XR), der Rebellion gegen das Aussterben. Angesichts des ökologischen und sozialen Kollaps fordert XR: Die Wahrheit! Regierungen und Medien müssen das Außmaß der Umweltkatastrophe und die Dringlichkeit entschiedenen Handelns offenlegen. Verbindliche Maßnahmen!  Regierungen müssen sofort wirksam handeln, um Treibhausgasemissionen bis 2025 auf Netto-Null zu senken; das Artensterben und den ökologischen Raubbau aufzuhalten und das globale Öko- und Klimasystem so zu stabilisieren, dass es allen Lebenwesen/Arten eine nachhaltige Lebensgrundlage bietet. Mitbestimmung! Lösungen und deren Umsetzung müssen von unabhängigen Bürger*innenversammlungen und unter Wahrung der Allgemeinen Menschenrechte erarbeitet, kontrolliert und sichergestellt werden.  (Siehe Termine Oktober!)
https://extinctionrebellion.de/
https://rebellion.earth/

Hannah Brack

"Wer bin ich? Wo ist mein Platz in der Welt?" Sind Fragen, die mich zur Jahresreise führten. Mich interessieren und begeistern verschiedene Wege, wie Veränderung (bewusst und verantwortlich) geschieht und wie wir miteinander lernen können, Verantwortung für uns und unsere Mitwelt zu übernehmen.U.a. im Projekt Visonen für die Zukunft der BUNDjugend NRWengagiert. Im Projekt Visionen für die Zukunft erforschen und erfahren junge Menschen, die ihren tiefen Sehnsüchte folgen, wie sie die Gesellschaft aktiv und gemeinsam mitgestalten können. Projektbausteine sind Visionssuche und die Jahresreise Transformation.
www.bundjugend-nrw.de/projekte/Visionen-fuer-die-zukunft

Rumo Raeuber

Aktivisti*, Suchender, MenschLiving Utopia, Wildlinge, diverse selbstorganisierte Kontexte
Ich gehe mit meinem Herzen und gestalte gemeinsam selbstorganisierte Räume. Mein persönlicher Weg führt entlang der Linie meines Herzens und der Politik. Ich wünsche mir eine neue Form des Miteinander, dass ich mir meistens nicht mal vorzustellen wage und das durch meine Erfahrungen geprägt ist im Hambacher Forst, in therapeutischen Gruppenräumen, bei Rainbows, in der LinksAnarchistischen Szene und der Wildnis.Dabei möchte ich meine Vergangenheit und Themen, den Schmerz um den Kollaps und den Wunsch nach Wir vereinen. Wir brauchen Uns um uns anzuschauen was passiert.
www.livingutopia.org
www.gelebteutopie.de
www.wildnispaedagogik-ausbildung.jimdofree.com

 

Helen Britt

Meine Themen: Gemeinschaft, (verbundener, politischer) Widerstand und Ökonomie/Geld...
Naiv-Kollektiv (https://www.naiv-kollektiv.org/),
Performance-Kollektiv lilith
Bildungsrubrik in der Oya https://oya-online.de/home/index.html
living utopia 
verband freier bildungsalternativen (freiebildungsalternativen.de)


Frieda Wolf

Pädagogin für Wandel- begleite Menschen, Gruppen, Ideen, mich selbst auf ihrem Weg zur Lebendigkeit. Gestalte Räume mit Theorien und Praktiken aus Verkörperter Ökologie ,  Kollektiver Führung ,  Wildnispädagogik und Yoga
Mein Hauptprojekt ist die Wandelung : www.verkoerperte-oekologie.de/wandelung

Laurina Pfeiffer

Als Mensch meinen Beitrag für das Gute und liebevolle in der Welt tun, sowohl als Teil von Aktivistengruppen, Utopie-lebenden Gruppen oder als Prozess-und Konfliktbegleiterin für diese. Für eine Welt nach Bedürfnissen und Fähigkeiten mit weniger Verschwendung und mehr Teilen, mehr Commons, solidarischen Wirtschaften und liebevolle Miteinander.Auf der Suche nach Menschen, die mich lehren Prozesse zu begleiten.
Move Utopia (move-utopia.de)
Yunity Netzwerk (yunity.org)
Kanthaus (kanthaus.online)
Verband freier Bildungsalternativen (freiebildungsalternativen.de)
Quäker (Quaeker.org)

Stephanie Steyrer

Community Development, Pioneers of Change (D A CH), Netzwerk und Kooperation
http://pioneersofchange.org/
https://pioneersofchange-summit.org/
http://pioneersofchange.org/regionaltreffen/
forschend, tanzend, seifenblasenend, liebend, geliebt, so-sein
@Pioneers of Change: Als Partizipative Prozessbegleiterin begleite ich Menschen sich stärkende Gemeinschaften zu bilden. Wie bilden wir tiefe Kooperationen - in Vertrauen und Verbundenheit?
Welche Kultur des Mit-/Nebeneinanders braucht es?  Wie begegnen wir Konflikten / Herausforderungen / Krisen? Wie höre ich auf mein Herz und bleibe ihm treu?
@Projekt WiR-ZUSAMMEN: Begleitung von Integrationsprozessen in Gemeinden - https://netzwerk-cop.jimdo.com/

Simon Kornhäusl

Transformation Artist, Pioneers of Change, Werkstatt für ermächtigendes Lernen und Lehren (WeLL)
Mit meiner Präsenz, meinen Fragen und vielfältigen Prozess-Werkzeugen lade ich die individuelle & kollektive Transformation ein:Wo stehen wir? - Mitten in der Krise. Im Tipping-Point. Im Dazwischen.Wo geht es hin? - Hin zur Ein-Heit von (Innen & Außen), (Wir & den Anderen), (Ich & Welt), (Denken, Fühlen, Handeln)Wie werden wir gebraucht? - GANZ. Mit all unserer Liebe, all unseren Schatten, all unserem Schmerz, all unserer Lebendigkeit.
https://about.me/sim.k
http://pioneersofchange.org

Angela von Rotz

lebt, forscht und wirkt in der Gemeinschaft NextGen Community Schweiz. Nebst ihrer Arbeit als Traumatherapeutin in ihrer Praxis forscht sie an Traumaprävention. Sie leitet Kurse in Gemeinschaften zum Thema: Nervensysteme in Gemeinschaft und wie Co-creation gelingen kann; Empfindigssprache. Die Sprache des Herzens.
Sie ist überzeugt, dass eine Gemeinschaft ein guter Nährboden ist für die Wirksamkeit eines Individuums und dass es Gemeinschaft braucht, um den Wandel praktisch erlebbar zu machen. „Gemeinschaften sind die Geburtsstätten der neuen Kultur."
angelavonrotz.ch

Andreas Teichrib

selbstständig als Heiler, Masseur und Kinesiologe in Berlin. Er begleitet Menschen darin, sich ihrer eigenen, inneren Welt ganz zu offenbaren – das Erkennen des Selbst. Durch seine Hingabe dem Wandel der Menschen zu dienen, schafft er einen Raum, in dem die Liebe selbst als Heilung wirken darf. Das Anerkennen des schöpferischen Daseins auf dieser Erde ist sen größtes Anliegen.

Gunter Kramp

Berater für Soziale Unternehmen v.a. Solawis und Hausprojekte
Berater im Mietshausersyndikat www.syndikat.org
Kommunarde in der Kommune Niederkaufungen www.kommune-niederkaufungen.de im Netzwerk der deutschsprachigen politischen Kommunen www.kommuja.de
Gründungsmitglied des Commons Instituts https://commons-institut.org/
Vorträge und Workshops zum Thema Commons, Wertkritik, Postkapitalismus, Solawi, Kommunen und gemeinsame Ökonomie

Leila Dregger

Journalistin und Autorin, Mitarbeiterin von Tamera - www.tamera.org - und Verlag Meiga - www.verlag-meiga.org.
In und mit Tamera arbeite ich an Perspektiven für eine nachindustrielle Gesellschaft. Dass das System zusammenbricht und eine Zeit großer Zerstörung angebrochen ist, wissen wir alle. Aber wir dürfen auch wissen, dass ein ganz anderes System, ein anderes Leben möglich ist und es auf uns ankommt, das zu sehen und in die Wege zu leiten. Ich arbeite daran, für dieses andere System eine Sprache zu finden, so dass die Menschen in aller Welt, die dafür arbeiten, sich finden und erkennen. In Tamera trifft sich jedes Jahr die Bewegung "Defend the Sacred" - AktivistInnen, Gemeinschaften, Indigene aus vielen Teilen der Erde, die für dieses andere System eintreten, viele von ihnen kommen aus Krisengebieten und arbeiten unter akuter Bedrohung. In Vorbereitung ist eine planetarische Gemeinschaft um den "Plan der Heilungsbiotope", eine Allianz von Menschen und Gruppen, die in ihrer Region und ihrer Weise daran mitarbeitet.

Filmtipps

Extinction Rebellion - Ansprache und Aufruf von Harrison Ford zur aktuellen Klimalage am "Global climate action summit 2018" in San Francisco - https://www.youtube.com/watch?v=WdSmnlVC_yk

Interview mit Thomas Hübl
zum Thema: "Klimawandel, Kollektive Intelligenz und Kollaboration" oder "Was hat die innere Überhitzung(Streß, konsumieren, burn-out) mit der äußeren Überhitzung (Erderwärmung) zu tun?" - https://www.youtube.com/watch?v=u_4tFuMitvQ&feature=youtu.be

Die Wiese -
www.youtube.com/watch?v=J7v7cJCdgcE

Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen -
www.youtube.com/watch?v=4rPGVPC6KYQ

Circel Way
- Journey to an next culture - www.youtube.com/watch?v=yBEIpykY2-c

 

Inspirierende Texte, Berichte, Plakate / Studien / zum Weiterlesen & Recherchieren

Soulbootles – Projekte rund um Plastik einreichen

Wir möchten junge Ideen und Projekte unterstützen die an dem Globalen Plastikproblem arbeiten. Vielleicht macht ihr selbst gerade etwas oder ihr kennt jemanden. Bis zum Oktober kann man noch Projekte einreichen unter www.ActOnPlastic.de
Für die Projektteams gibt es Coachings, Stipendien und Finanzierungshilfen, also alles was es braucht am Anfang.
www.soulbottles.de

 

Deep Adaptation –  Ein Wegweiser, um uns durch die Klimakatastrophe zu führen

Download: pdfdeep_adaptation_deutsch.pdf

 

Wir sehnen uns nach dem ganzen Spektrum von Mensch-Sein!

Ein Text von Uli Decker.
Download: pdfStonewall_im_ZEGG_31-07-2019_de.pdf

 

Bericht: Standing with the earth

Aktion am Freitag den 2. August während des Sommercamps in Berlin am Alexanderplatz

"Beim Thema des diesjährigen Sommercamps kam uns die Idee, dass wir eine Aktion mit Menschen aus dem Sommercamp in Berlin machen müssen, um etwas von der Energie des Sommercamps direkt in die Welt zu bringen. Und auch ein Zeichen zu setzen, dass innerer und äußerer Wandel zusammengehören. Mit Heike und Laurina hatten wir uns dann überlegt, das "Standing with the Earth" das erste mal im öffentlichem Raum zu machen, und zwar in Berlin auf dem Alexanderplatz.

Ich war im Vorfeld etwas skeptisch, ob ein Kreis von stehenden Menschen viel Aufmerksamkeit auf dem trubeligen Alexanderplatz erzeugt. Aber als wir mit der Aktion begonnen hatten, wurde schnell fühlbar, wie kraftvoll diese Aktion ist. Für mich war im Kreis eine Ruhe und Verbundenheit spürbar, die sehr besonders war. Viele Menschen sprachen uns an, was wir hier machen, warum wir hier im Kreis stehen. Wir bekamen viele unterstützende Worte und positive Rückmeldungen von Passanten und einige folgten auch unserer Einladung sich in den Kreis zu stellen, um mit uns und der Erde zu stehen. Insgesamt war es ein sehr gelungener Auftakt für das "Standing with the Earth", der hoffentlich noch viele weitere Aktionen folgen werden. Mehr Infos zum "Standing with the Earth" findest Du auch hier."

"Ich habe gelernt, dass man nie zu klein dafür ist, einen Unterschied zu machen."
Greta Thunberg

 

» Legal Details | » Privacy Policy | Background Image: Rosapompelmo/shutterstock.com

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok Decline