Gruppen

Die Gruppen, die sich an fast allen Nachmittagen des Sommercamps treffen, bieten die Möglichkeit, gemeinschaftsbildende Erfahrungen zu machen – in einer Gemeinschaft auf Zeit.

Sie sind ein Resonanzkörper des Ganzen. Ihr werdet dort in konstanter Zusammensetzung jeweils für etwa zwei Stunden zusammenkommen - zur Reflexion und Vertiefung der Schwerpunkte, die am Vormittag im Großzelt anklangen.
Die Gruppen dienen auch der gemeinsamen Erforschung eurer inneren Fragen und Emotionen und bieten die Erfahrung, dass Individuum und Gemeinschaft sich ergänzen und gegenseitig stärken können. Oft sind sie ein Raum der Erkenntnis, zum Beispiel darüber, wie die Situation der Welt und unsere persönlichen Themen zusammenhängen.

Die Einteilung in die Gruppen erfolgt in diesem Jahr für den überwiegenden Teil der Gäste nach regionaler Zugehörigkeit, um die Möglichkeit einer Vernetzung untereinander zu verstärken. Es wird darüber hinaus eine internationale englischsprachige Gästegruppe geben, Gruppen für Kurzcamp-Gäste sowie eine bereits ins Leben gerufene, sich selbst gestaltende „Group of all Leaders“ mit begrenzter Teilnehmerzahl.
Für Kinder (4-12 J.), Jugendliche (13-17 J.) und junge Erwachsene gibt es eigene Gruppenangebote. Es gibt keine Betreuung für Kinder unter 4 Jahren. Die Eltern können jedoch mit ihren Kindern gemeinsam ins Kindercamp kommen (nicht aber mit den Kindern an einer Gruppe teilnehmen).

Die Gruppen werden von Menschen begleitet, die in der ZEGG-Gemeinschaft beheimatet sind oder unserem Projekt sehr nahe stehen. Wir werden die räumliche Einteilung der Gruppen kurz vor dem Camp auf der Homepage veröffentlichen.
Die Zuordnung erfolgt dann beim Check-In nach der Anreise.

Wir wünschen eine inspirierte und heimatliche Zeit!