Was Euch erwartet

was euch erwartet Titelbild groß

 



"Wir können sehen, wie so viele unserer Bemühungen, die Welt zu verändern, Gewohnheiten der Separation darstellen und dazu führen, dass wir unvermeidlich immer dasselbe in unendlicher Verfeinerung wiederholen
." Charles Eisenstein

 

Es geht konkret darum...

Was euch erwartet konkret

  • Gemeinschaft zu erleben
  • gemeinsam erforschen, welche Strukturen trennen und welche verbinden (persönlich und kulturell)
    Wie genährt sind unsere wesentlichsten Grundbedürfnisse wie Sicherheit, Geborgenheit und Zugehörigkeit?
  • unsere Handlungs- und Möglichkeitsräume erweitern
  • kollektive Intelligenz und co-Kreation im gemeinsamen Feld entstehen lassen
  • Eros und Sinnlichkeit als Lebenskraft entdecken
  • Achtsamkeit und lebendig-spielerischen Kontakt
  • Verlangsamen, ausdehnen, experimentieren, vertiefen
  • Politisches Handeln, das aus Verbundenheit entsteht, uns nährt und daraus hohe Wirkkraft entfaltet


Ausserdem um ...

  • musikerfoto was euch erwartetgemeinsames Feiern unter Sternenhimmel, Theater, Konzerte, Performances, offene Bühne, Tanzen, gemeinsames Musizieren,...
  • ruhige Ecken für Entspannung, Integration und Stille
  • Massagezelt und Awareness-Station
  • Freunde treffen und Neue kennenlernen
  • mitgestalten, Open Space, regionaler Marktplatz,...
  • ein Staunen über die Schönheit und Üppigkeit des ZEGG-Geländes, dass seit über 25 Jahren liebevoll gepflegt, renoviert und renaturiert wird! -> Hier für alle die das ZEGG nicht kennen, ein kurzer clip!
  • ...

 

Ausführlicher

Was euch erwartet konkret charles erstes bildWir erforschen sowohl die Separationskultur (wie Charles Eisenstein sie sehr treffend beschreibt) als auch die alles umfassende Qualität von „Interbeing“*.

Beides betrachten wir auf dem Sommercamp aus diesen 3 Perspektiven:

* Gemeinschaft – das Wissen und die Erfahrung im Zusammenleben und Kommunizieren, die Verbundenheit unter uns Menschen

* Körper, Eros, Lebenskraft – die Verkörperung, Sinnlichkeit, Kreatürlichkeit unseres Seins

* Politischer, gelebter Aktivismus(sacred activism) – Handeln für lebensfreundlichere Strukturen im gesellschaftlichen Kontext

Aus all diese Perspektiven wollen wir zu Beginn des Camps die Separationskultur durchleuchten und damit mehr Bewusstsein für die Gewohnheiten und Strukturen schaffen, in denen wir leben und aus denen wir uns aufeinander beziehen.

Dies als erster Schritt und Bestandsaufnahme bzw. Standortbestimmung, um uns von da aus in einen Zwischenraum, in die Leere zu begeben. Aus diesem Zwischenraum können wir uns dann auf eine Verbundenheitskultur bzw. die Qualität des „Interbeings“ ausrichten.

sommercamp campuskonzert DSC 0418

 * Interbeing - ins Deutsche oft mit Verbundenheit übersetzt, eher aber: verwobenes, sich gegenseitig durchdringendes und bedingendes Sein


Wir sind gespannt auf dieses gemeinsame Erkunden und freuen uns auf Euch und den Sommer!

P.s. Bringt doch zu dieser gemeinsamen Reise eure Freunde bzw. die Menschen mit denen ihr euch gerne befreunden wollt, mit!
Hier der flyer zum weiterschicken!

 

  „Das Tao tut nie etwas, aber dadurch werden alle Dinge getan. Wenn sich mächtige Frauen und Männer im Tao zentrieren könnten, würde sich die ganze Welt in ihrem natürlichen Rhythmus verändern“   Zitat aus dem Tao te ching

 

» Impressum | » Datenschutzerklärung | Hintergrundbild: Rosapompelmo/shutterstock.com

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen